Menu ein-/ausblenden

Wir starten unseren Törn im Hafen von Funchal auf Madeira.

Sie ist die Hauptinsel des Madeira Archipels und wurde erst im 15. Jahrhundert entdeckt und als Etappenhafen für die Entdecker und Händler genutzt, um die Segel zu setzen für die Reise nach Asien oder Amerika. Durch die Seeleute verbreiteten sich zahlreiche Pflanzenableger, die auf der Insel gut gediehen. Dies führte dazu, dass aus der Insel ein wahrer Garten gewachsen ist. Der Spitzname die Blumeninsel ist auf jeden Fall heutzutage noch zutreffend. Die Insel ist, aufgrund des vulkanischen Ursprungs, von hohen bewaldeten Bergen, schroffen Abhängen und bizarren Gesteinsformationen aus erkalteter Lava sowie rotbrauner, vulkanischer Erde geprägt.

Hochseesegeln durch die Straße von Gibraltar

Ihr startet sofort mit dem langen Schlag. Fünf Tage und fünf Nächte werdet Ihr auf See verbringen, d.h. sehr viel Wasser, andere Schiffe, Delfine und mit Glück auch Wale, werden Eure Begleiter sein. Die Nacht wird in Wachschichten eingeteilt. Jeder wird gefordert und trägt Verantwortung. Ihr erlernt das Navigieren mit Seekarte und Navigationsbesteck, singt nach altem Brauch Seemannslieder und erlebt und genießt Hochseesegeln bei auch mal schwerem Wetter und hohem Seegang. Durch die Praxis an Bord erweitert Ihr Euer seglerisches Wissen und Können enorm, bereits Erlerntes wird gefestigt und optimiert.

Erstes Ziel ist das britische Überseegebiet Gibraltar. Von den Weiten des Atlantiks geht es in die berühmte Meerenge, wo Europa und Afrika sich bis auf 8sm nahe kommen - die Straße von Gibraltar. Sie wird als eine der meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt täglich von 300 Handelsschiffen befahren. Spätestens hier muss der Ausguck sehr wachsam sein.

Gibraltar ist der einzige Ort in Europa, in dem Affen in freier Wildbahn auf dem Felsen leben. Damit Ihr die Möglichkeit bekommt diese zu besuchen, macht Ihr hier für einen ganzen Tag Eure Leinen fest.

Entlang der marokkanischen Küste segeln

Als Alternativroute für diesen Törn können wir auch den Spuren von Humphrey Bogart folgen und an der Küste von Marokko (Reisepass erforderlich) über Casablanca entlang segeln. Das werden wir erst vor Ort nach Wind, Strömung, Wetter, politischer Lage und den Wünschen der Crew entscheiden.

Für diese Strecke (Madeira-Malaga) habe ich bewusst einen 14-Tage-Törn gewählt, da wir Menschen im Leben zwar vieles planen und beeinflussen können, das Wetter aber nicht, so gibt es bei dieser Reise ein paar Puffertage, die es uns erlauben, spontan auf Wetterverhältnisse und Änderungen zu reagieren und dennoch nicht unter Zeitnot zu geraten, denn Sicherheit geht immer vor.

Wir segeln weiter nach Malaga

Nach dem Besuch bei den Affen geht es nun im Mittelmeer weiter. Die Dünung des Atlantiks habt Ihr hinter Euch gelassen und segelt die letzten 70sm an Spaniens Küste und bestaunt die schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada.

In der Marina Puerto Deportivo de Benalmadena, Nähe Malaga, der zweitgrößten Stadt Andalusiens und eines der wichtigsten Urlaubsziele der Iberischen Halbinsel endet Euer Atlantikabenteuer.

Alle Teilnehmer sollten auf jeden Fall körperlich fit und psychisch unbelastet sein und sich aktiv in ein Team einbringen können. Auch etwas Segelerfahrung ist auf diesem Törn von Vorteil, da wir mehrere Tage und Nächte unterwegs sein werden und das Wachsystem in 2er Teams auch von jedem Crewteilnehmer/in erwartet wird.

An Bord: ab 18:00 Uhr
Von Bord: bis 09:00 Uhr

Preise und Leistungen

Kojenpreis 7 Tage Überführungs-Segeltörn: 398,- €
Kojenpreis 14 Tage Überführungs-Segeltörn: 746,- €

Verlängerungswoche: 348,- €
Single-Service: Bei Alleinreisenden wird das gleiche Geschlecht der Kabine zugeordnet.
Einzelkabine: 696,- €

Anreise: Samstags 18:00 Uhr
Abreise: Samstags 09:00 Uhr

Im Törnpreis enthalten:
  • Unterbringung an Bord
  • Führung der Yacht
  • Dinghynutzung
  • Seemeilenbestätigung
Im Törnpreis nicht enthalten:
  • An- und Abreise
  • Bordkasse (ca.150 - 200,- € pro Person und Woche)
    Die Höhe der Summe richtet sich nach Euren Bedürfnissen und der Jahreszeit. Die nachfolgenden Posten werden aus der Bordkasse beglichen.
  • Restaurantbesuche (der Skipper wird traditionell eingeladen)
  • Hafengebühren, Diesel, Benzin
  • Gas: 20,- € pauschal für 1 Woche
    Bettwäsche: 15,- €
    Endreinigung (110,- €)

Yacht / Skipper

Deja vu
Bei diesen Törns segelt Ihr mit dem Skipperpaar Olaf und Sara auf ihrer Dufour 43. Olaf ist ein sehr erfahrener Skipper, der seit seiner Jugend seiner Segelleidenschaft frönt. Als professioneller Skipper hat er schon einige Weltmeere besegelt und viele 10000 Seemeilen auf dem 'Buckel'. Auch in schwierigen Situationen bleibt er cool und weiß was zu tun ist.

Mit an Bord ist Kater Leo, der sich freut mit Euch in See zu stechen

Die Segelyacht Deja vu segeln auf der DejaVÙ mit Skipper Ola Ola & Sara Kater Leo auf der Winsch Kater Leo chillt Kater Leo an der Reeling Skipper Olaf und die Deja Vu

Die Yacht wird von Olaf und Sara gepflegt und sie haben sie mit vielen Details liebevoll ausgestattet.
Sie hat 4 Kabinen mit 8 Kojen und 2 Bädern, eine gut und zweckmäßig eingerichtete Pantry und einen Salon, der nicht belegt wird.
Alle relevanten Sicherheitsausrüstungen sind an Bord und werden regelmäßig überprüft und gewartet.

Ausstattung

  • Windex
  • Radar
  • Navtex
  • Funk
  • GPS
  • Dinghi mit Außenborder
  • warmes Wasser
  • Kühlschrank
  • Gasherd
  • Sonnensegel
  • Sitzkissen in der Plicht
  • Radio CD Spieler

Allgemeine Informationen

Nachdem alle angekommen sind, werden die Kabinen eingeteilt und die Bordkasse von der Mannschaft eingerichtet. Aus ihr werden die Einkäufe (der Skipper wird traditionell mitversorgt), das Gas, der Diesel, das Benzin für den Außenborder, die Endreinigung und die Hafengebühren bezahlt.
Nach dem gemeinsamen Einkaufen werden alle Lebensmittel im Schiff verstaut, so dass jeder weiß, wo er was findet.

Am nächsten Morgen findet nach dem reichhaltigen Frühstück die umfangreiche Sicherheitseinweisung statt. Anschließend unterschreibt Ihr den Crewvertrag, der das Verhalten an Bord regelt. Danach heißt es Leinen los und hinaus auf's offene Meer.

Allgemeine Informationen
PDF-Dokument zum Ausdrucken
inkl. Seesack, Infos zum Leben an Bord...

REVIER-INFORMATIONEN

Anreise Funchal / Madeira

Der Hafen Marina do Funchal liegt knapp 20 km vom Flughafen Madeira entfernt. Vom Flughafen fahren halbstündig Busse nach Funchal.

Abreise Malaga

Der Hafen Marina Benalmadena liegt ca. 12 km vom Flughafen entfernt und der Transfer erfolgt mit dem Taxi auf eigene Kosten.
Unser Ziel ist, dass Ihr in entspannter Atmosphäre einen unvergesslich schönen Segeltörn erlebt!
Wenn Ihr Fragen zu eurem Segeltörn habt, schreibt uns einfach eine E-Mail oder ruft an.
Wir antworten umgehend.
Lust auf Mitsegeln?
Ruft uns gerne an!
Lust auf Mitsegeln?
Ruft uns gerne an!
Home | Über uns | Segeln | Reviere | Segeltörns | Logbuch | Seemanns... | Info | AGB | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Segeltörns mit Meridian-Yachting | Unsere Segelyachten/ Bootstypen

Regelmäßige Törns: Segeltörn Sardinien | Segeltörn Griechenland | Segeltörn Korfu | Segeltörn Portugal | Kanaren-Segeltörn | Mitsegeln in der Karibik | Komfortsegeln in der Karibik | Ostseetörn ab Eckernförde | Ostseetörns ab Fehmarn

Kojen-/ Kabinencharter | Yachtcharter | Segeln mit Kindern | Frauensegeln | Gourmet-Segeltörn | Segelurlaub in der Karibik | Segelurlaub auf den Kanaren | Ostsee-Segelurlaub | SiteMap