Menu ein-/ausblenden

Den Sommer verlängern oder dem kalten Winter entfliehen, die Kraft des Atlantiks bei einem Segeltörn spüren und die Sonne der Kanarischen Inselwelt genießen!

Inseln des Feuers und des Wassers
Ein Segeltörn auf dem Atlantik zwischen den Kanarischen Inseln Lanzarote und Fuerteventura mit dem erfahrenen Skipperpaar Ola und Sara bietet viele Erlebnisse. Nicht selten begleiten Delfine die Yacht und es werden auch schon mal Wale gesichtet. Am Rande der Passatzone, im Golfstrom gelegen, bieten die Kanarischen Inseln ein abwechslungsreiches, rauhes, aber dennoch berechenbares Hochseesegelrevier. Wegen ihres gemäßigten Klimas mit ganzjährigen Temperaturen um 20°C werden die Kanaren auch die Inseln des ewigen Frühlings genannt.

Eindrücke bei einem Segeltörn um Lanzarote
Lanzarote ist die nordöstlichste der sieben großen Kanarischen Inseln. Mit seinen Häfen Playa Blanca, Arrecife und der Marina Puerto Calero, sowie dem wunderschönen Hafen Caleta auf La Graciosa bietet Lanzarote neben zahlreichen Ankerbuchten und traumhaften Stränden sehr viel Abwechslung für einen Segeltörn.

Auf Lanzarote fühlt man sich wie auf einem anderen Planeten. Sie ist die Insel der tausend Vulkane, Krater und Aschekegel. Der Nationalpark Parque de Timanfaya wirkt wie eine Mondlandschaft und ist die Krönung der teilweise sehr bizarren Landschaft von Lanzarote. Strenge Bauvorschriften haben bislang hässliche architektonische Auswüchse des Massentourismus auf Lanzarote wirksam verhindert. Dank des Naturschützers, Malers und Architektes Cesàr Manrique wurde die natürliche Schönheit der Insel bewahrt und schuf mit seinen Bauwerken zahlreiche architektonische Highlights auf Lanzarote erschaffen. Pittoreske Städtchen voller Lebensart und schwarze Lavastrände wie aus dem Bilderbuch könnt Ihr hier genießen.

Am Horizont im Meer erhebt sich die winzige Nachbarinsel La Graciosa Die Anmutige. Wie zufällig dahin gewürfelt verteilen sich einige Dutzend weiße, kastenartige Häuser am Strand: Willkommen in Caleta de Famara! Hierher zu segeln bedeutet fernab vom Massentourismus zu sein und Natur pur zu erleben.

Eindrücke bei einem Segeltörn um Fuerteventura
Fuerteventura ist die zweitgrößte Insel des Archipels.und bekannt wegen der endlos langen hellen Sandstrände und der außergewöhnlichen Landschaftsformen, die durch den Nordostpassatwind Alissio und den Scirocco entstanden sind.

Eindrücke beim Segeln ab Teneriffa
Teneriffa ist die größte der Kanarischen Inseln. Ihr und damit auch Spaniens höchster Berg ist der Teide mit 3715 m. Er ist ein ruhender Vulkan und der drittgrößte Inselvulkan der Erde. Die weiteren kleinen Inseln, die Ihr bei diesem Segeltörn kennen lernen könnt, sind El Hierro, La Palma und La Gomera. Sie waren die Aussteigerinseln vieler Hippies und sind auch bis heute nicht vom Massentourismus überlaufen. Ihr findet Ihr Ruhe und Natur pur. >br>
Aufgrund der gut ausgestatteten Infrastruktur auf den Kanarischen Inseln könnt Ihr abends in einem Yachthafen die Köstlichkeiten der spanischen Küche genießen oder Ihr geht auf einen Mojito in eine Bar, um die Abenteuer Eurer Segelreise Revue passieren zu lassen.

Fotostrecke

Lanzarote Delfine_3 Lanzarote Lanzarote - Blick vom Famara Kliff nach La Graciosa © Robert Schneider @ fotolia.com Risco del Paso auf Fuerteventura, Kanarische Inseln © Neissl @ fotolia.com Camara de Lobos, small fisherman village on Madeira island © Grecaud Paul @ fotolia.com Adlerfelsen an der Nordküste bei Faial; Madeira; Portugal 
© majonit @ fotolia.com
Unser Ziel ist es, dass Ihr in entspannter Atmosphäre einen unvergesslichen Segeltörn erlebt!
Wenn Ihr Fragen bezüglich eures Segeltörns habt, schreibt uns einfach eine E-Mail oder ruft an.
Wir antworten umgehend.
Lust auf Mitsegeln?
Ruft uns gerne an!
Lust auf Mitsegeln?
Ruft uns gerne an!
Home | Über uns | Segeln | Reviere | Segeltörns | Logbuch | Seemanns... | Info | AGB | Kontakt | Impressum | Datenschutz