Menu ein-/ausblenden

Die Karibik des Mittelmeeres

Unser Ausgangs- und Zielhafen auf Sardinien ist Olbia. Nach der Sicherheitseinweisung am Sonntagmorgen heißt es Leinen los Richtung Capo Figari. An Steuerbord lassen wir den Tavolara, das kleinste Königreich der Welt. Ein cleverer Korse namens Guiseppe Bertoleoni, der sich auf dem, damals unbewohnten Fels niederließ, begrüßte 1836 König Carlo mit den Worten: Der König von Tavolara begrüßt den König von Sardinien. Der amüsierte Carlo schenkte daraufhin die Insel dem Korsen und bestätigte dieses auch noch schriftlich. Da war es geboren, das kleinste Königreich der Welt. Noch heute leben dort etwa 20 Menschen, die alle zur königlichen Familie Bertoleoni gehören und eine Gaststätte betreiben.

Gleich hinter dem Capo Figari fängt die Costa Smeralda an. Erst in den 1960-er Jahren wurde dieser Küstenabschnitt auf Betreiben vom Aga Khan erschlossen. Feriensiedlungen wie beispielsweise Porto Cervo wurden errichtet. Im Sommer sieht man hier viele Megayachten der High-Society. Und auch wir suchen uns hier eine schöne Bucht zum Übernachten aus.

Das nächste Ziel ist das La Maddalena Archipel, eine Inselgruppe an der Straße von Bonifacio zwischen Sardinien und Korsika. Mit über 62 Inseln und Inselchen ist das La Maddalena Archipel ein Nationalpark. Die wirklich zauberhaften Inseln mit Ihren Sandstränden und türkisem bis smaragdfarbenem Wasser bieten viele Ankermöglichkeiten und Entdeckungstouren im Wasser und auch an Land.

Maddalena ist die Hauptstadt der Insel La Maddalena, der einzige ständig bewohnte Ort des Archipels und eine malerische kleine Hafenstadt. La Dolce Vita auf der Piazza Garibaldi, frischer Fisch fürs Abendessen in der kleinen Markthalle, Flanieren durch die Altstadt oder zum alten Fischerhafen Cala Gavetta.

Der Törn führt Euch weiter durch die Straße von Bonifacio zur unbewohnten Insel Iles Lavezzi im türkisblauen Meer. Ein Badestopp und ein kleiner Spaziergang sind hier besonders lohnenswert, bevor es nach Korsika, der Schönen im Mittelmeer, so wie die Griechen sie einst nannten, weiter geht.

Die Südspitze Korsikas ist nur 7 Seemeilen von Sardinien entfern. Wunderbar und berühmt sind die weißen Felsen der Südküste. Die Klippen Bonifacios ragen einfach atemberaubend aus dem Meer. Beseelt von dieser Aussicht segelt Ihr durch die schmale Einfahrt bis in den Hafen. Wendet Ihr Euren Blick in die Höhe, thront unfassbar weit oben auf einem Kalksteinplateau die malerische Stadt Bonifacio mit ihrer Bastion, dem Wahrzeichen der Stadt.

Am Ende dieser spektakulären Hafeneinfahrt befindet sich die Marina Bonifacio. Ein Spaziergang durch die Altstadt und in die Festung ist ein Muss für jeden Gast. Man sollte selber gesehen haben, wie unglaublich die Häuser der Stadt über den Hängen der Stadt liegen. Auch gibt es eine schmale in den Fels gehauene Treppe, die man von der Oberstadt bis zum Meer hinunter steigen kann. Diese Treppe wurde der Legende nach in einer Nacht errichtet, um die eigentlich nicht zu erobernde Stadt einzunehmen: Die Treppe des Königs von Aragon.

Nach all diesen Abenteuern macht Ihr Euch auf den Rückweg, der noch einige herrliche Buchten für Euch bereithält.

Preise und Leistungen

Belegung der Paloma: Einzelbuchungen nur mit 4 Personen, Gruppenbuchungen und Familien bis 6 Personen

Skippertraining
  • Kojenpreis ganzjährig: 598,- € pro Woche
Als ausgebildeter Segellehrer macht Arnold seit 15 Jahren Skippertraining, so dass Ihr auch hier in erfahrenen Händen seid.

Exclusivbuchung
  • Wenn Ihr die komplette Paloma buchen möchtet, um unter Euch zu bleiben, kostet sie bei Belegung bis zu 4 Personen ab 2100 €, bei Belegung ab 5 Personen ab 2500 € pro Törn.
Familiensegeln
  • Kojenpreis für Kinder bis 9 Jahre: 318,-€
  • Kojenpreis für Kinder von 10 - 15 Jahre: 408,-€
  • Das dritte Kind zahlt den normalen Törnpreis abzgl. 5%.
Mitsegeln
  • Kojenpreis: ab 528,- € pro Woche
Im Törnpreis enthalten:
  • Unterbringung an Bord
  • Führung der Yacht
  • Seemeilenbestätigung
Im Törnpreis nicht enthalten:
  • An- und Abreise
  • Bordkasse (ca. 200 - 300,- € pro Person und Woche)
    Die Bordkasse wird zu allen Teilen gleich am Anfang des Törns von den Teilnehmern eingerichtet. Die Höhe der Summe richtet sich nach Euren Bedürfnissen, der Anzahl der Reiseteilnehmer und der Jahreszeit. Die nachfolgenden Posten werden aus der Bordkasse beglichen.
  • Hafengebühren, auch die erste und letzte Nacht. Alle weiteren Hafennächte sind abhängig von der Wetterlage und den Wünschen der Crew.
  • Lebensmittel (befindet sich die Partnerin des Skippers mit an Bord, beteiligt sie sich zu gleichen Teilen an den Kosten für die Lebensmittel, nicht jedoch an den Hafengebühren, dem Diesel, der Endreinigung und allen weiteren Kosten).
  • Restaurantbesuche (der Skipper wird traditionell von der Crew mitversorgt, die Frau des Skippers kommt für ihre Kosten auf).
  • Diesel, Benzin nach Verbrauch
  • Gas: 20,- € pauschal für 1 Woche
    Bettwäsche: 15,- € pro Person
    Endreinigung (110,- €)
  • Kautionsersatzkasse von 20,- € pro Person und Woche. Damit sind alle eventuellen Schäden, die nicht vorsätzlich am Schiff verursacht wurden, abgegolten. Alternativ dazu kann die Crew 1000,- € in bar beim Skipper hinterlegen, die sie nach Abschluss des Törns zurück erhalten, soweit keine Schäden am Schiff entstanden sind.

Törnbericht

Allgemeine Informationen

Nachdem alle angekommen sind, werden die Kabinen eingeteilt und die Bordkasse von der Mannschaft eingerichtet. Aus ihr werden die Einkäufe (der Skipper wird traditionell mitversorgt), das Gas, der Diesel, das Benzin für den Außenborder, die Endreinigung und die Hafengebühren bezahlt.
Nach dem gemeinsamen Einkaufen werden alle Lebensmittel im Schiff verstaut, so dass jeder weiß, wo er was findet.

Am nächsten Morgen findet nach dem reichhaltigen Frühstück die umfangreiche Sicherheitseinweisung statt. Anschließend unterschreibt Ihr den Crewvertrag, der das Verhalten an Bord regelt. Danach heißt es Leinen los und hinaus auf's offene Meer.

Allgemeine Informationen
PDF-Dokument zum Ausdrucken
inkl. Seesack, Infos zum Leben an Bord...

Fotostrecke

Gemeinsames Ziehen an den Schoten erleichert die Arbeit - in der Straße von Bonifacio/Korsika All you need ist luv

REVIER-INFORMATIONEN

Anreise Olbia / Sardinien

Flug bis Olbia auf Sardinien. Der kurze Transfer zwischen dem Flughafen Olbia und der Marina di Olbia erfolgt mit dem Taxi auf eigene Kosten (15,- €).

Unser Ziel ist, dass Ihr in entspannter Atmosphäre einen unvergesslich schönen Segeltörn erlebt!
Wenn Ihr Fragen zu eurem Segeltörn habt, schreibt uns einfach eine E-Mail oder ruft an.
Wir antworten umgehend.
Lust auf Mitsegeln?
Ruft uns gerne an!
Lust auf Mitsegeln?
Ruft uns gerne an!
Home | Über uns | Segeln | Reviere | Segeltörns | Logbuch | Seemanns... | Info | AGB | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Segeltörns mit Meridian-Yachting | Unsere Segelyachten/ Bootstypen

Regelmäßige Törns: Segeltörn Sardinien | Segeltörn Griechenland | Segeltörn Korfu | Segeltörn Portugal | Kanaren-Segeltörn | Mitsegeln in der Karibik | Komfortsegeln in der Karibik | Ostseetörn ab Eckernförde | Ostseetörns ab Fehmarn

Kojen-/ Kabinencharter | Yachtcharter | Segeln mit Kindern | Frauensegeln | Gourmet-Segeltörn | Segelurlaub in der Karibik | Segelurlaub auf den Kanaren | Ostsee-Segelurlaub | SiteMap