Menu ein-/ausblenden

Segeltörn in der "Dänischen Südsee" - Insel Langeland, Alsen, Fünen und Äro

Die Dänische Südsee trägt ihren Namen ganz zu recht. Einmal weil man so die Gewässer im südlichwestlichen Bereich Dänemarks bezeichnet und dann vor allem wegen der traumhaft schönen Landschaft, die im Sommer oftmals an die Südsee erinnert. Abgesehen davon, dass dort keine Palmen wachsen, findet man in der Dänischen Südsee verträumte Buchten mit kristallklarem Wasser, goldgelbe bis schneeweiße Strände und gemütliche Häfen. Vom kleinen ländlich gelegenen Anleger bis zum mondänen Stadthafen ist alles dabei.

Törngestaltung nach Wind und Wetter und Euren Bedürfnissen

Unsere SEA STAR liegt in Eckernförde im Hafen "Im Jaich", wo wir uns zu Törnbeginn treffen. Am Sonntag morgen laufen wir nach einer gemeinsamen Sicherheitseinweisung aus, um unter weißen Segeln die Dänische Südsee zu erkunden. Durch die Vielzahl der Häfen, Buchten, Inseln und Inselchen und einige malerische Sunde, können wir jeden Törn ganz individuell gestalten. Je nach Wind und Wetter und natürlich entsprechend den Wünschen der Crew können wir längere oder kürzere Schläge segeln. Bei schönem Wetter ankern wir dann zwischendurch auch mal in einer schönen Badebucht und wenn es uns gefällt bleiben wir einfach über Nacht.

Wunderschöne Hafenstädte mit Charme

In den größeren Stadthäfen gibt es überall gute Restaurants, die von frischem Fisch bis zum deftigen Burger alles anbieten was das Herz begehrt. Da liegen wir dann mit etwas Glück an der Promenade und betrachten das muntere Treiben in der Stadt, bevor wir zum Essen gehen.

In den ländlichen, oft kleineren und sehr familiären Häfen stehen überall Grills bereit, für die hungrigen Segler. Da wird dann schnell ein bunter Salat angemacht, frisches Baguette dazu oder Kartoffeln in der Alufolie und leckeres Fleisch für den Grill. Der eiskalte ?Anleger? darf dann natürlich auch nicht fehlen.

Segeln in der Dänischen Südsee ist auch deshalb so abwechslungsreich, weil man immer Land sieht. Wo sonst kann man stundenlang an Inseln und Ufern entlang segeln, malerisch gelegene Gehöfte und weite Rapsfelder in leuchtendem Grün und sogar Steilküsten sehen?!

Skippertraining ab Ende September

Auch navigatorisch hat die Dänische Südsee viel zu bieten: es gibt weite Wasserflächen und dann wieder schmale Sunde, enge Durchfahrten zwischen den Inseln und ausgedehnte Flachs, die es zu umschiffen gilt. Betonnte Fahrwasser und Hafeneinfahrten sind Leckerbissen für all jene, die sich für die Navigation interessieren. Und immer wieder werden wir auch Fähren und Traditionsschiffen begegnen, bis hin zum stolzen Dreimaster. Und manchmal treffen wir auch die "Delfine der Ostsee", die sogenannten Schweinswale.

Preise und Leistungen

Törnpreis pro Person ab 470,- €
  • Solltet Ihr die Doppelkabine für Euch allein nutzen wollen, berechnen wir einen Einzelkojenaufschlag von von 60% des Kojenaufschlags.
  • Bei der Buchung des gesamten Schiffs (nur inkl. Skipper möglich) sendet uns bitte eine Anfrage über Kontakt.
Im Törnpreis enthalten
  • Koje
  • Führung der Yacht durch den Skipper
Im Törnpreis nicht enthalten
  • Die An- und Abreise, Landausflüge
  • Bordkasse (Aus ihr werden die Lebensmittel, der Diesel, Benzin für den Außenborder, Hafengebühren, Endreinigung 20,-€ p/P bezahlt)
  • Restaurantbesuche (der Skipper wird traditionell eingeladen)

Yacht / Skipper

Sea Star
Die Sea Star ist eine Jeanneau Sun Odyssey 45.2, hat 4 Kabinen und wird mit maximal 6 Gästen belegt.

Technische Daten

Länge 14,15
Breite 4,48
Tiefgang 2,0
Segel Rollgenua, Neues Rollgroß, Blister, Ersatzsegel
Maschine Yanmar 75 PS
Kabinen 4
Kojen 8
Nasszellen 2
Dieseltank 220
Wassertank 500

Ausrüstung

Sicherheitsausrüstung
E-PIRB, Rettungsinsel- 8 Personen, UKW-Funk, UKW Handy, AIS, Radartransponder, 8 Automatikrettungswesten, 2 Rettungskragen, Lifelines, Mann über Bord Boje mit Nachtlicht, Singnalmittel, Feuerlöscher, Treibanker, Blitzboje, Wurfleine, elektrische Bilgenpumpe, manuelle Bilgenpumpe, Nebel-Horn, Satellitentelefon auf Langstecken, Notbatterie für Funk, Notantenne

Navigation
GPS, 2 Kompasse, Handpeilkompass, Navtex Wetterempfänger, Plotter, Log, Echolot, Autopilot/Selbststeueranlage, Satellitentelefon auf Langstrecken, Handlot, Sextant auf Langstrecken

Ausstattung
2 Steuerstände, Neue Spreehud, Sonnendach, Dinghi- 2,3 PS Außenborder, elektrische Ankerwinsch mit 70 m Kette, Batterieladegerät, Warmwasser-Boiler, Seewasserpumpe, Druckwasseranlage (kalt/warm), großer Kühlschrank, Gasherd mit Ofen, Badeleiter, Gangway, CD-Spieler, Cockpit Lautsprecher, Kopfkissen / Wolldecken, Inverter und USB-Steckdose.

Sonderausstattung
ABC-Ausrüstung, Angel

Allgemeine Informationen

Nachdem alle angekommen sind, werden die Kabinen eingeteilt und die Bordkasse von der Mannschaft eingerichtet. Aus ihr werden die Einkäufe (der Skipper wird traditionell mitversorgt), das Gas, der Diesel, das Benzin für den Außenborder, die Endreinigung und die Hafengebühren bezahlt.
Nach dem gemeinsamen Einkaufen werden alle Lebensmittel im Schiff verstaut, so dass jeder weiß, wo er was findet.

Am nächsten Morgen findet nach dem reichhaltigen Frühstück die umfangreiche Sicherheitseinweisung statt. Anschließend unterschreibt Ihr den Crewvertrag, der das Verhalten an Bord regelt. Danach heißt es Leinen los und hinaus auf's offene Meer.

Allgemeine Informationen
PDF-Dokument zum Ausdrucken
inkl. Seesack, Infos zum Leben an Bord...

REVIER-INFORMATIONEN

Anreise Eckernförde

Die Yacht liegt im Stadthafen von Echernförde, im Jaich. An- und Abreise mit dem Auto (Parkplätze in der Marina) oder mit dem Zug bis Kiel. Vom Hauptbahnhof fahren halbstündlich Züge nach Eckernförde.
Unser Ziel ist es, dass Ihr in entspannter Atmosphäre einen unvergesslichen Segeltörn erlebt!
Wenn Ihr Fragen bezüglich eures Segeltörns habt, schreibt uns einfach eine E-Mail oder ruft an.
Wir antworten umgehend.
Lust auf Mitsegeln?
Ruft uns gerne an!
Lust auf Mitsegeln?
Ruft uns gerne an!
Home | Über uns | Segeln | Reviere | Segeltörns | Logbuch | Seemanns... | Info | AGB | Kontakt | Impressum | Datenschutz